Alle Artikel über «nas»

20 Artikel mit diesem Schlagwort gefunden:


Canon Connect Station (mit Wettbewerb)

Publiziert am 18. September 2015 Von Daniel Rei

CS100_ambient_DVCconnection

Der schlicht designten Canon Connect Station CS100 sieht man auf den ersten Blick nicht an, wozu sie gut ist. Doch ein genauerer Blick lohnt sich: In der kompakten Box steckt eine Fülle an Funktionen für alle, die gerne selbstgemachte Fotos und Videos zentral speichern und einfach mit andern teilen möchten.

Durch einfaches Berühren mit einer kompatiblen Canon-Kamera, via USB-Kabel oder durch Einlegen einer Speicherkarte landen die Schnappschüsse auf der internen 1-TB-Festplatte. Die Fotos lassen sich anschliessend nicht nur auf einem via HDMI verbundenen Full-HD-Fernseher oder via Smartphone und Tablet betrachten, sondern auch ganz einfach über soziale Netzwerke, einen Cloudspeicher oder die Connect Station eines Freundes weiterverbreiten. Oder auf einem WLAN-fähigen Drucker ausdrucken und an die Wand hängen.

weiterlesen und bei unserem Wettbewerb mitmachen


Seagate Personal Cloud: Hands-on-Bericht

Publiziert am 17. September 2015 Von Michael Maier

Michel Voutat, Mediamatiker im 4. Lehrjahr, hat sich dieses Produkt näher angeschaut. Im Folgenden sein Hands-on-Bericht aus der Ich-Perspektive:

Bei der neuen Seagate Personal Cloud handelt es sich um eine NAS-Lösung aus dem Hause Seagate. Die zentrale Cloud-Lösung steht laut Hersteller für Einfachheit, Sicherheit und «Coolness». Doch wie einfach ist die Cloudlösung für einen unerfahrenen Benutzer wirklich zu handhaben? Ist die Personal Cloud wirklich ein ernsthafter Konkurrent der allseits bekannten Marktgiganten? Als letzte Arbeit meiner Lehrzeit vor Verlassen der Firma habe ich mir zur Aufgabe gemacht, für Euch die Personal Cloud in Betrieb und genauer unter die Lupe zu nehmen!Personal_Cloud [hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


 Share

6-Terabyte-Festplatten und DiskStations

Publiziert am 18. September 2014 Von Daniel Rei

Diese Info ist interessant für alle, die selber Synology-NAS mit besonders hoher Kapazität assemblieren. Einige Synology-DiskStation-Modelle, die mit vier 6-TB-Harddisks bestückt sind, können nicht mit der vollen Kapazität konfiguriert werden. Wir gehen davon aus, dass derselbe Fall auch mit kommenden 8-Terabyte-Platten auftritt.

Symbolbild. Es kommt nicht darauf an, von welchem Hersteller die Festplatten sind.

[hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


Synology NAS als iCloud-Alternative für Eure Selfies

Publiziert am 4. September 2014 Von Daniel Rei

Uns interessiert nicht, was für Fotos Ihr auf Euren iPhones speichert. Ganz ehrlich. Andere aber vielleicht schon. Auch wenn Ihr keine begehrten Filmstars seid. Wir zeigen einen Weg, wie Ihr Eure Selfies automatisch zu Eurem Synology-NAS statt in die iCloud hochlädt.

Bildnachweis: Rasulovs/ThinkStock

[hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


Lust auf DSM 5?

Publiziert am 2. April 2014 Von Daniel Rei

Hersteller Synology hat meiner Meinung nach mit seinem seit kurzem frei verfügbaren DiskStation Manager 5.0 wieder einen Sprung nach vorne in Sachen NAS-Benutzerfreundlichkeit geschafft. Wermutstropfen für alte Synology-Hasen: Die neuste Firmware lässt sich nur auf DiskStations ab der 2010-er-Modellreihe installieren.

dsm5aktion

Umsteigen lohnt sich jetzt!
Wer mit dem Gedanken liebäugelt, sich eine neue DiskStation zuzulegen, könnte dies jetzt besonders günstig tun: Wir haben anlässlich von DSM 5.0 eine kleine Umsteige-Aktion lanciert. Mit dem Aktionscode SYNODSM5 erhaltet Ihr drei ausgewählte Modelle zum Sonderpreis. Auf denen läuft nicht nur DSM 5.0 wie ein Träumchen (muss aber erst evt. noch heruntergeladen und aufgespielt werden), auch die allgemeine Performance hat sich seit den Modellen vor 2010 natürlich erheblich verbessert. Bei der Bestückung haben wir zu Western Digitals «RED»-Festplatten gegriffen , die für den Betrieb in NAS-Heimservern und den Dauerbetrieb entwickelt worden sind.

Zur Umsteige-Aktion


Synology DSM 5.0 Beta erhältlich

Publiziert am 23. Januar 2014 Von Daniel Rei

IMG_0061

Synology hat die neuste Version seiner NAS-Firmware DiskStation Manager 5.0 in der Betaversion veröffentlicht. Ihr könnt sie hier downloaden – kostenlos natürlich, wie immer bei Synology. Bitte Kompatibilität (2010-er-Serie ist noch kompatibel) und sämtliche Warnmassnahmen bezüglich Betaversionen beachten.

Synology DSM 5.0 Beta 

[hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


Sechs Wege, um euer Synology-NAS zu tunen

Publiziert am 11. Dezember 2013 Von Michael Maier

goldensyno3Die NAS-Geräte, Network Attached Storage, haben momentan Konjunktur. Bei uns seit Jahren ein Renner sind die «DiskStations» von Synology. So ist es an der Zeit, das Maximum aus eurer Synology DiskStation herauszuholen. Ob eine bestehende Synology DiskStation vorhanden ist, eine Migration vorliegt oder es um die Erstanschaffung geht: Wir zeigen euch in sechs Schritten, wie ihr euer NAS-Erlebnis aufpeppen könnt.

[hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


Daten-Stream – aber unkompliziert

Publiziert am 26. Februar 2013 Von Simon Groeflin

intro_pic Heutzutage dreht sich alles um «Cloud Computing». Immer mehr namhafte IT-Hersteller bieten ihre eigene Cloud-Lösung an. Wie wäre es mit einer  eigenen Cloud? Der my-Ditto-Server ist ein innovativer «One Step Plug & Play»-Netzwerkserver für Daheim. Ihr könnt leicht jede Datei von euren Geräten auf euren my-Ditto-Server ziehen und ablegen. Der kleine, unauffällige Tower mit den kompakten Abmessungen eines Mini-Mediacenter-Computers wird ganz einfach mit einem Netzwerkport eures Routers bzw. Switches im lokalen Netzwerk verbunden.

Mehr über my-Ditto


Daten sichern? Aber sicher!

Publiziert am 11. Dezember 2012 Von Michael Maier

Dieser Beitrag stammt von
Marek Giesen, Informatiker im 3. Lehrjahr, und
Silvan Küng, Mediamatiker im 3. Lehrjahr

Tagtäglich wird alles gesichert – wichtige Daten von Grossbanken müssen immer zugriffsbereit sein. Ganze Geschäftszweige beschäftigen sich alleine damit. Heute wird zudem alles digitalisiert. Bücher können ab sofort im Internet gelesen werden. Briefe werden immer seltener; man schickt ein kurzes  SMS oder benutzt «WhatsApp». Per Facebook und Twitter nehmen alle am Leben anderer teil, obwohl man diese Personen vielleicht nicht einmal kennt. Alle unsere Bilder, Filme, Lieder und Daten liegen nicht mehr im Aktenschrank, sondern als digitale Dateien auf dem Computer.

Um Daten zentral zu speichern und zu verwalten, wurden NAS (Network Area Storage) entwickelt. Alles Wichtige ist an einem Ort zentral gespeichert und von überall kann darauf zugegriffen werden. Cloud-Lösungen sind keine Seltenheit mehr. Bei einem NAS mit mehreren Laufwerken kann zwar direkt ein RAID erstellt werden, jedoch dient dieses nur der Ausfall- und nicht der Datensicherheit  – daher ist ein Backup als Sicherungskopie wärmstens empfohlen. Wir zeigen Euch anhand eines Synology NAS, wie man seine Daten kostengünstig, einfach und sicher sichern kann.

[hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


Synology-Apps: eure persönliche Cloud

Publiziert am 22. Oktober 2012 Von Michael Maier

Ob unterwegs, zu Hause, in den Ferien oder sonst an einem Ort – Wäre es nicht toll, die eigenen Daten immer dabei zu haben? Ihr geht an ein Familientreffen und möchtet auf einem Tablet eure Ferienfotos zeigen? Oder ihr seid in den Ferien und möchtet auf die eigene Musiksammlung  zugreifen, die zuhause auf dem Server liegt? Ihr müsst am Bahnhof warten und möchtet einen Spielfilm anschauen?

Falls ihr diese Möglichkeiten und noch vieles mehr verwirklichen möchtet, schlagen wir euch eine einfache und preiswerte Lösung vor: eine DiskStation mit den Apps von Synology. Dank diesen Apps ist es möglich, immer und überall auf eure DiskStation zuzugreifen. Mit dieser Lösung könnt ihr eure persönliche Cloud einrichten. Die Daten werden auf der Disk Station abgelegt und sind anschliessend, egal wo oder mit welchem Gerät, erreichbar. Die DiskStation-Apps sind kostenlos und werden von iOS- und Android-Geräten unterstützt. Folgend werden wir euch erklären, was mit den Apps alles möglich ist.

[hier klicken, um den Beitrag zu Ende zu lesen]


Schlagwortkatalog