Zuwenig Nintendo-Switch-Speicher?

Owlboy

Im Gegensatz zur allgemein herrschenden Trockenheit draussen gibt es auf Nintendos Hybridkonsole Switch eine regelrechte Spieleflut. Nur allzu schnell füllt sich bei Switch-Liebhabern wie mir deshalb die Speicherkarte.

Nintendo-Freunde, what a time to be alive! Wer hätte gedacht, dass Nintendo sich nach dem Wii-U-Flop wieder fangen würde. Die Nintendo Switch ist unglaublich erfolgreich: Nach noch nicht einmal anderthalb Jahren dürften bereits 18 Millionen Geräte weltweit verkauft worden sein. Im eShop gibt es schon mehr als 700 (!) Softwaretitel. Gemäss einer Aussage an einer Aktionärsversammlung plant Nintendo, künftig wöchentlich 20 bis 30 Indie-Spiele zu veröffentlichen. Für Indie-Entwickler scheint sich das sogar zu lohnen: Das auf Kickstarter lancierte Adventure «Thimbleweed Park» der Entwicklerlegende Ron Gilbert («Maniac Mansion», «The Secret of Monkey Island») soll inzwischen insgesamt mehr Kopien über den Nintendo eShop als über die viel grössere Plattform Steam verkauft haben.

Warum der eShop keinen Spass macht

Bei aller Euphorie gibt es auch Schattenseiten: Nintendos eShop ist dermassen benutzerunfreundlich, dass viele Perlen in der Masse an Releases untergehen (die Benutzeroberfläche des 3DS schlägt die von Switch um Längen). Ausserdem fehlt es der Konsole, anders als bei den Rivalen von Microsoft oder Sony, ein bisschen an AAA-Blockbustern von grossen Publishern, die nicht Nintendo heissen. Und drittens kann man nicht erwarten, dass sich Portierungen von iOS-/Android-Spielen, die in den jeweiligen App Stores wenige Franken kosten, über Switch zehn Mal so teuer verkaufen lassen. Und viertens kosten eShop-Releases – und das ist bitter – mehr als physische Releases auf bitter schmeckendem Switch-Speichermodul.

Hollow Knight

Warum der eShop trotzdem Spass macht

Die Game-Auswahl. Jedenfalls hat sich die 128 Gigabyte grosse microSDXC-Karte, die in meiner Konsole sitzt, trotzdem innerhalb von ziemlich genau einem Jahr beinah komplett gefüllt. Auch der Speicherbedarf vieler «kleinen» Games von unabhängigen Entwicklern summiert sich irgendwann.

Dead Cells

Nebst Spieledaten habe ich auch tausende Screenshots (auch die in diesem Beitrag) und Bildschirmvideos dort abgelegt, die machen aber nur einen geringen Teil der 128 GB aus. Speicherstände jedoch werden automatisch und ausschliesslich im Switch-internen Speicher abgelegt. Dort könnte man auch die Software selbst speichern, doch allein das Game L.A. Noire passt mit seinen 26 Gigabyte gar nicht auf den konsoleninternen Speicher … Und selbst Spiele, die Ihr in Cartridge-Form kauft, legen Daten im Konsolenspeicher oder der Speicherkarte ab … Zwar lassen sich länger nicht gestartete Games archivieren, um Speicherplatz zu gewinnen. Die müssen dann aber, wenn man dann doch wieder einmal für eine Quest zurückkehrt, neu heruntergeladen werden. Auch das Löschen sämtlicher Demos bringt mir keinen Erfolg, da die gar nicht so viel Platz benötigt haben. Nicht zuletzt sind mit «Dark Souls» oder «Diablo III» auch Spiele angekündigt, die ich bisher verpasst habe. Deshalb gibt es für mich nur eine Lösung: eine grössere Karte muss her!

Speicherkarte tauschen

Ich habe mich für diese Karte mit 256 GB entschieden. Wichtig: Die Karte muss genügend schnell sein. Nintendo empfiehlt UHS-I mit mindestens 60 Megabyte pro Sekunde Lesegeschwindigkeit. Weitere kompatible Karten findet Ihr in unserem Shop. Und dann geht Ihr folgendermassen vor:

  • Konsole ganz ausschalten (geht nur übers Menü)
  • Alte Karte rausnehmen
  • Neue Karte einsetzen
  • Konsole wieder einschalten
  • Alle Spiel-Icons sind noch da, aber die Spiele dazu nicht mehr. Deshalb: Software-Daten erneut herunterladen.
    Alle Spielstände sind übrigens sicher im Konsolen-internen Speicher aufbewahrt, deshalb könnt Ihr gleich weiterspielen, sobald Ihr die Software wieder heruntergeladen habt.

Weitere Tipps findet Ihr in den FAQ von Nintendo:

Natürlich findet Ihr die Konsole selbst, Zubehör und Games in unserem Onlineshop. Have Fun!


 Share
0       Kommentare Geposted von Daniel Rei

Tags: , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar