Ein Liebesbekenntnis an die Yoga-Serie von Lenovo!

Jeder hat seine Lieblingsmarke in bestimmten Produktsegmenten. Bei den Notebooks ist die Auswahl riesig. Ich habe mir vor sechs Monaten das 720-Modell aus der Yoga-Serie von Lenovo gekauft und bin vollends zufrieden. Ich bin so happy, dass ich nun ein Liebesbekenntnis verfassen möchte.

Auf der Suche nach einem neuen Notebook habe ich mir im Frühling über 30 Modelle und Marken angeschaut. Wichtig war mir, dass ich das Notebook auch als Tablet verwenden kann.

Am Ende war der Fall klar, dass ich das 720-Modell kaufen werde. Vor allem die Nutzung des Active Pens hat mich überzeugt. Wenn ich mit dem ÖV unterwegs bin, kann ich das Notebook ganz einfach in ein Tablet umklappen (für eine vergrösserte Darstellung einfach aufs Bild klicken) und mit dem Pen arbeiten. Und weil er zwischen über 4000 Druckstufen unterscheidet, kann ich ohne Probleme dickere und dünnere Linien zeichnen und Notizen machen.

Neue Yoga-Serie

Und nun nach sechs Monaten intensiver Verwendung lautet mein Fazit: Beste Kaufentscheidung seit langem! Deshalb möchte ich euch die neue Yoga-Serie ans Herz legen. Vor allem das C930-Modell hat es in sich. Im Innern schlummert ein Core i7-Prozessor der achten Generation. Und mit einem 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher und der integrierten Grafiklösung bewältigt das Gerät die unterschiedlichsten Anwendungen einwandfrei.

Mit 512GB SSD ist auch eine schnelle Leistung gewährleistet. Ich schneide beispielsweise mit Vegas Studio 15 kurze Videos. Und schon das mittlere Vorgänger-Modell verarbeitet die grossen Datenmengen ohne Probleme. Die neue Yoga-Serie steht dem in Nichts nach. Beim C930 gesellt sich eine Akkuleistung von bis zu 12 Stunden dazu. Und dank dem 4K-Touch-Display ist eine einfache Nutzung des Active Pens garantiert. Und der Pen ist im Gehäuse verstau- und aufladbar.

Lautsprecher im Scharnier verbaut

Die Lautsprecher sind neu angeordnet. Das C930 ist das erste Convertible, bei dem sich die Lautsprecher in dem 360-Grad-Scharnier befinden. Durch diese Platzierung sorgen sie bei allen Anwendungsszenarien für einen optimalen Soundgenuss. Neben der Tablet-Nutzung sind auch der Präsentations- oder Zelt-Modus kein Problem.

Wer sich die Flagschiff-Variante nicht leisten will, kann ohne Probleme auf die zwei anderen Modelle Yoga 730 oder Yoga 530 (Bild) zurückgreifen. In ihren jeweiligen Preissegmenten gehören sie preisleistungs-technisch zu den besten Notebooks. Letzteres ist ein gutes Einsteigemodell, um die Yoga-Serie kennen zu lernen. Der Active Pen ist hier zwar nicht inbegriffen, kann aber optional dazugekauft werden.


0       Kommentare Geposted von Ragulan Vivekananthan

Tags: , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar