Neue Olympus-PEN-Modelle

Die Olympus PEN E-P3 ist eine echte Alternative zu unhandlichen Spiegelreflex-Kameras. Die kompakte Micro-Four-Thirds-Kamera bietet im Vergleich zu anderen Kameras mit Wechselobjektiven einen der weltweit schnellsten – laut Hersteller zurzeit sogar den allerschnellsten – Autofokus, hohe Bildqualität, einfache Bedienung über ein OLED-Touchdisplay und ein Metallgehäuse im Retro-Design. Noch kleiner, aber ebenso spannend ist die Olympus PEN Lite E-PL3: Sie wartet mit einem schwenkbaren Display und abnehmbarem Blitz auf – in der aktuellen Focus Week stellen wir diese Modelle vor.

Das Beste beider Welten

 Seit wenigen Jahren erobert eine neue Digitalkamera-Klasse die Verkaufsregale. Mit Erfolg: Immer mehr Leute greifen zu diesen Geräten, die unter verschiedenen Namen – am ehesten unter dem Begriff «Systemkameras» – bekannt geworden sind. Gerade Leute, die die Nase voll haben vom «rauschenden Vergnügen», welches Kompakt- und Handykameras ihnen bisweilen bereiten, könnten mit Systemkameras mehr Spass beim Fotografieren haben. Aber auch Leute, die zwar auf ihre digitale Spiegelreflexkamera schwören, diese aber nicht ständig mitschleppen und doch keine Kompromisse bei der Bildqualität eingehen wollen.

Systemkameras verzichten auf Bauteile wie optische Sucher (welche aber in vielen Fällen als optional aufsteckbare Variante erhältlich sind) und Spiegel. Dafür verfügen sie über einen grösseren Bildsensor als die Kompakten, und mittels eines Bajonettverschlusses lassen sich verschiedene Objektive anschrauben. Preislich liegen Systemkameras irgendwo zwischen den Kompaktkameras und den teureren Spiegelreflexkameras.

Die Kameras der PEN-Reihe von Olympus kombinieren das Design, die Abmessungen und die Bedienerfreundlichkeit von Schnappschuss-Kameras mit der Bildqualität und den kreativen Möglichkeiten der digitalen Spiegelreflexkameras. Der 4/3”-Hochleistungssensor, der TruePic-VI-Bildprozessor und die optisch präzisen, für vielfältige Anwendungen flexibel austauschbaren Wechselobjektive sorgen für eine hervorragende Bildqualität – scharfe, klare, rauscharme Fotos auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Ideal für Anfänger: Mit den «Smart Settings» wie «Farbstimmung ändern», «Hintergrund unscharf machen» oder «Bewegung ausdrücken» erzielt Ihr professionell aussehende Aufnahmen.

Olympus PEN E-P3

Der Look bringt den Charme vergangener Jahrzehnte zurück, die Technik ist von heute: Die Olympus PEN E-P3 macht dank der guten Verarbeitung und der metallenen Oberfläche einen äusserst wertigen Eindruck. Gemäss Tests von Olympus verfügt diese Systemkamera über den am schnellsten scharfstellenden Autofokus der Welt, und zwar von allen Kameras mit Wechselobjektiven. Bedient wird die Kamera über den kontrastreichen, scharfen 3-Zoll-OLED-Touchscreen. Mit dem Finger wählt Ihr den Punkt, auf den die Kamera scharfstellen soll. Profis stellen über die zwei Einstellräder blitzschnell Blende und Verschlusszeit ein. Die 12-Megapixel-Kamera nimmt nicht nur Fotos auf, sondern auch Full-HD-Video mit Stereo-Ton und variabler Tiefenschärfe. Auf Stand- und Bewegtbild lassen sich zehn Kunstfilter anwenden.

Ausführungen im Shop

  • nur Body
    (schwarz) (weiss) (silber)
  • Kit inkl. einem Objektiv M.Zuiko Digital 17 mm Pancake/ultrakompakte Festbrennweite
    (schwarz) (weiss) (silber)
  • Kit inkl. einem Objektiv M.Zuiko Digital 14–42 mm II R/Zoomobjektiv
    (schwarz) (weiss) (silber)
  • Kit inkl. zwei Objektiven M.Zuiko Digital 14–42 mm II R und M.Zuiko Digital ED 40–150 mm R/Teleobjektiv
    (schwarz) (weiss) (silber)

 (die genauen technischen Daten entnehmen Sie den technischen Details in unserer Shop-Artikelbeschreibung) 

Olympus PEN Lite E-PL3 

Diese Systemkamera ist noch kleiner und leichter als die Olympus PEN E-PL3. Anders als bei ihrer grossen Schwester ist ihr 3-Zoll-Bildschirm schwenkbar, dafür nicht berührungsempfindlich. Auch sie verfügt über den laut Tests, die Olympus im Juni 2011 durchgeführt hat, schnellsten Autofokus der Welt. Der mitgelieferte Blitz ist flink abnehmbar, aber auch genauso schnell wieder aufgesteckt. Full-HD-Video mit Stereoton und sechs auf Knopfdruck anwendbare Farbfilter sind hier inklusive. Lieferbar ist das Gerät in vier verschiedenen Gehäusefarben und im Bundle mit verschiedenen Objektiven. Ein Unterwassergehäuse ist optional erhältlich.

Ausführungen im Shop

  • Kit inkl. einem Objektiv M.Zuiko Digital 14–42 mm II R/Zoomobjektiv
    (schwarz) (weiss) (silber) (rot)
  • Kit inkl. einem Objektiv M.Zuiko Digital 14–150 mm R/Teleobjektiv
    (schwarz) (weiss) (silber) (rot)
  • Kit inkl. zwei Objektiven M.Zuiko Digital 14–42 mm II R und M.Zuiko Digital ED 40–150 mm R
    (schwarz) (weiss) (silber) (rot)

(die genauen technischen Daten entnehmen Sie den technischen Details in unserer Shop-Artikelbeschreibung) 

Hands-on mit der PEN Lite

Vergleichstabelle

  E-P3 E-PL3
Name Olympus PEN Olympus PEN Lite
Gewicht (ohne Karte, Akku, Objektiv) 321 g 313 g
Abmessungen (gerundet) 122 (B) x 69 (H) x 34 (T) mm 110 (B) x 64 (H) x 37 (T) mm
Display 3-Zoll-OLED-Touchdisplay 3-Zoll-LC-Display, schwenkbar
Blitz eingebaut aufsteckbar
Bildfilter zehn Art Filter sechs Art Filter
Gehäusefarben 3 (schwarz, weiss, silber) 4 (schwarz, weiss, silber, rot)

PEN-Originalzubehör

z.B. Olympus PEN Street Case M, Art.-Nr. 176540

Hinweis: In unserem Online-Shop findet Ihr bei jeder Olympus-PEN-Kamera unter dem Reiter «Zubehör» passende Taschen, Traggurte, Akkus und Ladegeräte, Objektive und Blitzgeräte von Olympus. Von Drittherstellern haben wir kompatible Speicherkarten, Stative und Reinigungssets bei den Produkten hinterlegt.

 

Links

 


2       Kommentare Geposted von Daniel Rei

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

2 bezieht sich auf "Neue Olympus-PEN-Modelle"