HIPROTEC – Flüssiger Displayschutz

Wir führen neu den flüssigen Displayschutz von HIPROTEC im Sortiment. Es handelt sich dabei um einen Flüssigschutz fürs Display, welcher kratzfest, antibakteriell und fettabweisend ist.

Laut Hersteller bewahrt man mit dem Hiprotec Displayschutz das Smartphone-Display vor Kratzern, senkt die Wahrscheinlichkeit von Glasschäden, reduziert die Oberflächenabnutzung, verbessert die Hygiene und erleichtert damit die Reinigung des Displays.

Wie funktioniert der Displayschutz? 

Der flüssige Displayschutz basiert auf der patentierten Nano-Diamant-Technologie. Er bildet mit der Displayoberfläche eine permanente Einheit, indem er über 43 μm in diese einzieht. Dadurch entsteht eine langlebige Schutzwirkung, die im Gegensatz zu anderen Systemen weder ergänzt noch aufgefrischt werden muss.

Das Auftragen geschieht in 6 einfachen Schritten und dauert ca. 15-20 Minuten. Danach kann das Gerät wieder normal verwendet werden. Nach der Aushärtungsphase von 72 Stunden erreicht das Glas einen Härtegrad von 9,9 H. Zum Vergleich: Normales Glas hat eine Mohshärte von rund 5,5 H, ein Diamant 10 H. Die Oberflächenversiegelung ist vollkommen unsichtbar und verhindert den Bruch und die Abnutzung der behandelten Glasoberfläche. Weder die Haptik noch die Touch-Funktionalität des Phones werden beeinflusst.

Der Displayschutz im Test

Ich habe den Displayschutz selbst getestet. Die Kurzanleitung erklärt die Anwendung Schritt für Schritt, die Anwendung ist wirklich sehr einfach.

Zuerst habe ich die Displayoberfläche mit dem Tuch „Prepare“ aus Sachet Nr. 1. eingerieben. Nachdem das  Tuch keine Feuchtigkeit mehr abgab, habe ich 3 Minuten gewartet. 

Nachdem die Displayoberfläche trocken war, ging es weiter mit dem nächsten Schritt. Dabei musste ich die Oberfläche mit dem Cleander-Tuch aus Sachet Nr. 2 einreiben.

Anschliessend kam das Daimond-Geld aus Sachet Nr. 3 zum Einsatz. Das Gel muss mit dem beigelegten Schwamm gleichmässig und vollständig auf der gesamten Glasoberfläche verteilt werden. Nach dieser Anwendung habe ich wieder 10 Minuten gewarten bis das Gel zu glänzen begann.
Bei diesem Schritt ist sehr wichtig, dass  mit dem beigelegten Schwamm sämtliche Gel-Resten aus den Lautsprecher- und Mikrofon-Öffnungen, Tasten und Fugen entfernt werden. Das Gel härtet aus. Das kann dazu führen, dass die Leistung des Lautsprechers oder des Mikrofons abnimmt oder sich die Tasten nicht mehr bedienen lassen.  

Zum Schluss reinigte ich das Display mit einem weichen Papiertuch von groben Rückständen und poliert das gesamte Display mit dem beigelegten Polish-Fleece-Tuch aus Sachet Nr. 4.

Fazit

Die Anwendung ist gut erklärt und sehr einfach. Das Display ist auch nach der Anwendung glatt und es bildeten sich keine Blasen.  Nach 72 Stunden, solange dauert es bis die Oberfläche endgültig ausgehärtet ist, fühlt sich das Display härter an. Das Display lässt sich gleich gut wie vorher bedienen.

Im Shop

Den Glasbruchschutz von Hiprotec gibt es bei uns im Shop ab Lager für 49.– Franken.


0       Kommentare Geposted von Stephanie Boksberger

Tags: , , , , ,

Schreib einen Kommentar