Garmin vívosmart® HR+: der smarte Trainingspartner

Edge1000-2Alles ist smart: Handy, Auto, Haus, Küchengeräte, Uhren und so weiter. Unter den unzähligen smarten Gadgets tummeln sich ebenso unzählige Fitness-Tracker. Nun wird sich wohl jeder angehende Sportjunkie, Sportfan oder gemütliche Hobbysportler fragen: welcher passt zu mir? Um diesem leidigen Wesen Abhilfe zu schaffen, wagte ich einen Selbstversuch und zwar mit der Garmin vívosmart® HR+.

Total Schritte: Steigerungspotenzial schon mal ausgelotet

Total Schritte: Steigerungspotenzial schon mal ausgelotet

Fitness-Tracker sind ein faszinierendes Gadget, Accessoire und Trainingsgerät. Hilfreich sind sie nicht nur für ernsthafte und achtsame Sportler, sondern auch für Bürogummis wie mich. Und tadaaaaa: kaum sitze ich mehr als eine Stunde am Schreibtisch hinter dem Bildschirm, vibriert es merklich an meinem Handgelenk. Motivierend schreibt mir die Garmin vívosmart® HR+ «Los!». Übersetzt heisst das, dass ich mich doch endlich mal vom Stuhl bewegen soll.

Motivation mal anders

Normalerweise bin ich kein Fan von Einzelsportarten wie Joggen, Radfahren, Schwimmen und Co. Aber mit dem neuen smarten Dings um meinen Arm trainiert es sich doch etwas leichter. Auf jeden Fall spornt es an, wenn man später seine eigenen Erfolge in der App auswerten kann und nicht nur schrittmässig ein Verbesserungspotenzial erkennt. Nein, das Getane wird gleich in Diagrammen und Kurven festgehalten – Äquivalente in physischer Form dazu sind Schweiss, Blasen und Muskelkater.

Der neue Tracker von Garmin hält neben Schritten, hochgestiegenen Etagen, zurückgelegten Distanzen, dem Kalorienverbrauch, den Intensitätsminuten und dem Inaktivitätsstatus auch die Schlafqualität und die Herzschlagfrequenz fest.

Tragkomfort und Intelligenz

Der Tracker fühlt sich angenehm und leicht an. Bei sommerlichen Temperaturen oder bei sportlicher Betätigungen schwitzt man natürlich unter dem Armband, doch das tut man auch bei anderen Uhren. Ein Tipp: vor allem beim Schlafen solltet Ihr die Garmin nicht zu eng tragen. Das könnte Euch möglicherweise mitten in der Nacht wecken, weil es Euch stört.

Gekoppelt wird das smarte Teil ganz einfach mit dem Smartphone. Damit sind gleich alle Funktionen verfügbar:

  1. Garmin Connect Mobile App herunterladen
  2. App installieren
  3. Bluetooth einschalten
  4. auf dem Tracker ins Menue (1x Gerätetaste drücken)
  5. «Smartphone kop.» auswählen
  6. und voilà: los geht’s mit dem Training

Technisch einen Schritt weiter

In den Einstellungen könnt Ihr die Sprache, Zeit, Distanzeinheiten, Fitness-Tracker, Herzfrequenz, Seiteneinstellungen wählen und ruckzuck ist der Tracker bereit. Er beherrscht folgende Funktionen:

  • Fitness Tracker: Schrittzahlen, Etagen, Distanzen, Kalorienverbrauch, Intensitätsminuten und Inaktivitätsstatus werden gemessen (heute hab ich noch nicht sehr viel gemacht… siehe Beispiele unten)
  • Ziele: Fortschritte und Ziele werden nebeneinander aufgezeigt
  • Herzfrequenz: diese wird in Schlägen pro Minute angegeben. Zusätzlich gibt’s eine 4-Stunden-Grafik
  • Benachrichtigungen: Hinweise auf Anrufe, Nachrichten und Social Media lassen sich übers Menue einstellen
  • Musikfunktion: darüber lässt sich der Musikplayer auf dem Smartphone starten
  • VIRB: Fernbedienung für gekoppelte VIRB Actioncam (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Wetter: aktuelle Temperatur und 4-Tages-Vorhersage

Im Vergleich zum Vorgänger weist die Garmin vívosmart® HR+ einige Neuerungen auf. Diese möchte ich Euch in folgender Tabelle präsentieren:T_Vergleichstabelle

 

TagesdetailsWandernDurch den integrierten Move IQ erkennt der Tracker sogar, wenn eine Aktivität beginnt oder endet. Automatisch wird zwischen Gehen, Laufen, Rad fahren, Schwimmen (ist sogar wasserdicht) und sogar dem Crosstrainer-Training unterschieden. Ein durchaus schlaues Kerlchen.

Im Beispiel links ein Wandertag: sobald ich mich nach einer Pause wieder in Bewegung setzte, zeigt mir die App ein «Männchen».

Mit oder ohne?

T_Messstationout

Wenn der Tracker läuft, leuchten die drei Lämpchen grün und die Herzfrequenz wird ermittelt

Ganz ehrlich? Sport lässt sich auch ohne die Garmin vívosmart® HR+ machen. Doch der Tracker ist eine spannende Ergänzung zum ansonsten langweiligen Jogging-Training. Spassig zu sehen war es, wie viele Stockwerke ich bei einer leichten Wanderungen hoch- und hinuntergestiegen bin. Ein wirklicher Vorteil ist, dass die Uhr ganz ohne einen Herzfrequenzsensor um die Brust funktioniert. Denn ich erinnere mich noch all zu gut an Probetrainings im Cycling/Spinning, als mir der Gurt nichts mehr anzeigte, keinen einzigen Pulsschlag. Mit der vívosmart® HR+ wird das nie mehr der Fall sein, weil der Sensor gleich am Handgelenk liegt und mit der Elevate™-Technologie die Herzfrequenz rund um die Uhr misst.

Also ein toller Fitness-Tracker mit vielen Funktionen – man kann die Garmin-App gleich noch mit MyFitnesPal connecten –, die einem ein entspanntes und bewusstes Training und eine stetige Verbesserung ermöglichen.

 

 

Im BRACK.CH Shop findet Ihr die Garmin vívosmart® HR+ in vier verschiedenen Ausführungen für 239 Franken.

Weitere Infos:


 Share
0       Kommentare deaktiviert für Garmin vívosmart® HR+: der smarte Trainingspartner Geposted von Alexandra Donat

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.