Grüner Daumen dank smarten Helfern

SchrebergartenSo wie im Bild sollte meiner Ansicht nach ein perfekter Garten aussehen – oder zumindest ähnlich. Die Pflanzen wachsen, die Früchte gedeihen und ich erfreue mich an meinen Zöglingen. Doch die Realität sieht bei mir leider ganz anders aus. Selbst Kakteen haben mich nicht überlebt und die benötigen wirklich wenig bis gar nichts, ausser einmal im Monat einen kleinen «Gutsch» Wasser.

Zum Glück gibt es mittlerweile nicht nur smarte Lösungen fürs Zuhause, sondern auch für den Garten. Im Trend ist das sogenannte «Smart Gardening», was noch weiter geht als das balcony gardening, welches letzten Sommer schwer in Mode war. Was dürft Ihr Euch darunter vorstellen? Ganz einfach: Das sind Systeme, die sowohl die Licht- wie auch die Wasserregulation selbständig und automatisch übernehmen. Die Vorteile dieser Gadgets sind die Verwendung ohne Erde – und somit auch weitestgehend ohne Fliegen –, das schnellere Wachstum über die eingebaute Beleuchtung und vor allem der geringe Pflegeaufwand.

Pflanzeninnovationen aus der Raumfahrt

Unsere zwei Modelle aus Finnland kombinieren innovative Ideen mit schlichtem Design und bringen die Pflanzen zwei bis dreimal schneller zum Wachsen. In der automatischen Bewässerung unterscheiden sie sich nur minim. Bei Plantui und Tregren bringt ein Pumpensystem das Wasser und Düngemittel bis zu den Wurzeln – vergleichbar mit modernen Bewässerungsanlagen von Gärtnereien – und bei Click and Grow wird die Bewässerung der Pflanzen über einen filzartigen Docht sichergestellt. Im Gegensatz zu Tregren und Plantui enthält die Pflanzenkapsel neben der speziellen Erde auch gleich die ideale Menge an Dünger, welche die Pflanze für seine Lebensdauer benötigt. Click and Grow wird in Estland produziert und frei von BPA, Pestizid, Fungizid, Insektizid, Hormonen und dergleichen. Bei den ersten beiden handelt es sich um Produkte aus Finnland; Plantui selbst wird zu 100 Prozent im Land produziert und ist frei von BPA (Bisphenol A).

Ursprünglich wurden die integrierten Systeme von der NASA für die Weltraumfahrt ausgetüftelt, damit die Astronauten auch im All ihre Pflanzen anbauen könnten – also muss es auch zuhause funktionieren. Von den dreien ist Plantui der smarteste Gärtner: Das Licht passt sich dem Pflanzenwachstum an und die Höhe der Lichtquelle kann verändert werden.

Let‘s click it

Bei Click and Grow lassen sich drei Setzlinge einklicken, bei Tregren hat man die Wahl zwischen Samen oder eigenen Pflänzchen aus dem Do-it und bei Plantui haben bis zu sechs Setzlinge in Vulkansteinwolle Platz. Der Pflanzen-«Nachwuchs» ist für alle Smart-Gardening-Linien bei BRACK.CH in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Das Lässige daran ist, dass ich zuhause endlich mein eigenes Kräuter-Gärtli anpflanzen kann und das ganz simpel und ohne «es riesigs Puff» zu hinterlassen. Darüber wird sich natürlich auch meine Schwester freuen.08-02-2016 08-20-48

Smart Gardening im Shop

Plantui, 289.– Franken bei BRACK.CH,
47 Pflanzensorten plus leere Kapseln zum Selberpflanzen ab Lager lieferbar

Tregren, ab 69.– Franken bei BRACK.CH,
14 Pflanzensorten plus leere Pods zum Selberpflanzen ab Lager lieferbar

Click and Grow, 89.– Franken bei BRACK.CH,
9 Pflanzensorten ab Lager lieferbar

 


0       Kommentare deaktiviert für Grüner Daumen dank smarten Helfern Geposted von Alexandra Donat

Tags: , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.