Mit dem ERAZER X1000 in die Welt des Mixed Reality eintauchen

Durch das Windows Mixed Reality Headset ERAZER X1000 von Medion wird das Eintauchen in virtuelle Welten so einfach wie noch nie zuvor. Inklusiv dazu gibt es noch zwei kabellose Motion Controller. Die bringen euch mit dem Greifen, Heben, Drücken, Ziehen und Drehen, in den Erfahrungen und dem Gaming, in eine völlig neue Dimension. Ebenfalls ist es zurzeit die günstige All-in-One-Lösung unter den Mixed Reality Headsets. Doch was steckt sonst noch hinter diesem Headset von Medion? Unsere Lernende Aylin hat sich mit dem Produkt auseinander gesetzt.

Unter Mixed Reality, vermischte Realität werden Umgebungen zusammengefasst, die die natürliche Wahrnehmung eines Nutzers mit einer künstlichen Wahrnehmung vermischen. Das Mixed Reality-Headset ist nicht nur sehr preiswert, sondern auch unkompliziert. Das nur 380g, perfekt ausbalancierte, leichte Gerät hat ein Sichtfeld bis zu 105°. Es hat zwei 2.89″-LC-Displays mit 1440 x 1440 Pixel pro Auge.

Da die Gläser einen genug grossen Abstand zu den Augen haben, können sogar die meisten Brillen darunter getragen werden, ohne eine Berührung zum Headset. Mit dem praktischen Klappmechanismus des Displays lässt sich simpel eine Pause machen, während man in der virtuellen Realität ist. Die Befestigung an der Stirn wurde clever per Drehregler gelöst.  

Die inklusiven Motion Controller sind kabellos. Es wird nur Bluetooth benötigt. Dank der präzisen integrierten Bewegungserkennung könnt ihr die virtuelle Umgebung manipulieren, wie Sie möchten. 

Über die eingebauten Kameras kann das System seine Position im Raum präzise bestimmen. Sie ermöglichen, dass Ihr euch völlig frei bewegen könnt. Zusätzliche Sensorstäbchen werden hier nicht mehr benötigt, weil sie schon integriert sind. In Verbindung mit der Kamera erfasst sie eure tatsächliche Ausrichtung im Raum und nicht nur die Drehungen und Neigungen des Kopfes.

Die Systemvoraussetzungen 

  • Windows 10 (Fall Creators Update RS3)
  • Intel Core i5-4590 Quad-Core oder besser
  • mind. 8 GB RAM
  • Nvidia GeForce GTX 960/AMD RX 460 oder besser
  • 10 GB freier Festplattenspeicher
  • Benötigte Anschlüsse: 1x USB 2.0, 1x HDMI 1.4 oder DisplayPort 1.2, Bluetooth 4.0

Installation und Einrichtung 

Das ERAZER X1000 begeistert mit seinem viel schnelleren und komfortableren Einrichtungsprozess. Ihr könnt das Headset einfach an einen VR-fähigen Rechner anschliessen und ohne den Raum extra vorbereiten zu müssen nutzen. Weder ist spezielles Zubehör nötig, noch müsst ihr die Möbel aus dem Raum entfernen.  

Nach der Verbindung des MR-Headset via USB/ HDMI mit dem Computer, erscheint ein Willkommensfenster, welches euch bei der Installation behilflich ist. Ein kleiner Systemtest checkt das Gerät auf die nötige Hard- und Software. Daraufhin geht es direkt mit dem Setup der Motion Controller weiter. Die haben im Batteriefach eine kleine Taste zum Bluetooth-Pairing, welche nach der Aktivierung durch die Windows-Taste für mehrere Sekunden gedrückt werden muss.

Als nächstes müsst ihr die Frage beantworten, ob ihr das Gerät im Stehen, Sitzen oder im benutzerdefiniertem Raum benutzen wollt. Nach diesen kurzen und wenigen Schritten, ist das MR-Headset fertiggestellt und bereit für alle unvorstellbaren Erlebnisse. 

Möglichkeiten in der neuen Dimension 

Ihr könnt völlig neue Fantasy-Welten erleben. Ob fremde Planeten besichtigen, gegen Weltraum-Piraten kämpfen oder eine Spritztour mit eurem Traum-Sportwagen: Alles wird möglich. Wollt ihr das nächste Urlaubsziel schon ein wenig kennen lernen? Begutachtet es bequem von zuhause aus. Muss die Küche renoviert werden? Dann plant es in Zukunft in der virtuellen Realität. Denn die virtuelle Realität kennt keine Grenzen.

Lieferumfang 

Beim Lieferumfang ist es auf das Nötigste beschränkt. Natürlich ist das MR-Headset vorzufinden, dazu die passenden Motion-Controller mit den benötigten Batterien und ein Garantiebooklet mit Informationsblätter.

Alternative zum ERAZER X1000 

Alternativen,welche sich vom Gehäuse oder dem Preis unterscheiden, aber dabei mehrheitlich die gleiche Technik nutzen, sind von Anbietern wie Acer, Asus, Dell oder HP.  Ein Beispiel für ein anderes gutes Mixed Reality Headset, das Windows 10 kompatibel ist, wäre das Windows Mixed Reality Headset VR118 von Dell.

Es hat ebenfalls zwei 2.89″-LC-Displays mit 1440 x 1440 Pixel pro Auge und sogar ein Sichtfeld von 110°, statt 105°. Auch zwei Kameras und Sensorstäbchen sind in diesem Modell integriert. Leider sind die zwei VRC100 Controller nicht inklusiv. Das Gehäuse ist schlicht in weiss und weicht nicht gross vom Medion-Headset ab. Den Klapp-Mechanismus, um den Display schnell hochzuklappen, bietet es auch an. Das Headset an der Stirn zu befestigen, gelingt ebenso mit einem Drehregler.

Fazit

All diese spannenden Funktionen, die das ERAZER X1000 anbietet, haben mich sehr fasziniert. Somit musste ich es unbedingt testen.

Das Anziehen des Headsets ist sehr leicht. Mit dem Drehregler konnte ich die perfekte Passform für meinen Kopf einstellen. Auch wenn man sich dreht, nach unten/oben schaut, usw., hält es sehr gut. Doch beim Aufklappen des Displays ist der Halt nicht mehr so stark.  Der Schaumstoff rund um die Brille, lässt euch nichts mehr von der Aussenwelt sehen. Somit könnt Ihr euch komplett der virtuellen Realität widmen. Ich bin überzeugt, dass auch ihr genau so beeindruckt sein werdet, wie ich.

Schnäppchenjäger aufgepasst: Wenn ihr euch jetzt in dieser Woche entscheidet das ERAZER X1000 zu kaufen, dann schaut bei unseren Kollegen von Daydeal vorbei. Sie bieten es nämlich zurzeit im «Deal of the Week» zu einem unschlagbare Preis von CHF 299.- statt CHF 449.- an! 


 Share
0       Kommentare Geposted von Auszubildende und Praktikanten

Tags: , , , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar