Microsoft «Surface Go» erblickt das Licht der Welt

Microsoft hat gestern ein neues Tablet namens «Surface Go» angekündigt. Das Unternehmen lanciert somit wieder einen kleinen Bruder der beliebten Reihe von Surface Pro, um so im unteren Preissegment des Tablet-Marktes mitmischen zu können.

An der allseits beliebten Surface-Philosophie hat sich nichts geändert. Das Surface Go kommt aber im kompakten und handlichen 10 Zoll-Format daher. Man setzt weiterhin auf das PixelSense-Display, das eine Auflösung von 1800 x 1200 (217 PPI) aufweist und ein Seitenverhältnis von 3:2 hat. Das Surface Go wiegt 522 Gramm und ist 8,3mm dick.

Zwei Modelle
Der integrierte Kickstand hält das Surface Go in einer aufrechten Lage. Und mit seinem neuartigen Scharnier kann man ihn besonders weit absenken, um es in den Studio-Modus zu versetzen. Dieser ist ideal zum Schreiben und zum Zeichnen. Laut Hersteller soll das Surface Go neun Stunden Betriebsfähigkeit ermöglichen. Somit bringt es die Vorteile eines Notebooks mit und ist aber komfortabel wie ein Tablet.

Im Gerät ist ein Intel Pentium Gold Prozessor 4415Y der siebten Generation verbaut. Vorerst sind zwei Modelle angedacht und variieren nur nach Konfiguration. Möglich sind 4 GB oder 8 GB RAM mit 64 GB eMMC-Speicher oder 128 GB bzw. 256 GB auf einer SSD. Mit dem günstigen Angebot CHF von 499.- oder CHF 649.- siedelt sich das Surface Go im unteren Preissegment an, mit der Microsoft der Konkurrenz Stirn bieten will. Wer nicht warten mag, kann ab sofort das Surface Go bei uns vorbestellen.

Zielkundschaft
Die von den Microsoft Surface Pros bekannten Anschlüsse sind nach wie vor erhalten: Lade- und Dockingstation, USB-C 3.1 für Daten- und Videotransfer, Kopfhörereingang und einen MicroSD-Leser. Als mögliche Zielkundschaft macht Bloomberg Schüler und Studenten aus, die dank dem preisgünstigen Angebot das Surface Go nach Abschluss mit in die Arbeitswelt mitnehmen sollen. Doch auch Familien werden sich Gedanken machen, ein Surface Go zu kaufen.

Umfrage

 

 


 Share
1       Kommentar Geposted von Ragulan Vivekananthan

Tags: , , , ,

1 bezieht sich auf "Microsoft «Surface Go» erblickt das Licht der Welt"

  • Bruno Vontobel says:
Schreib einen Kommentar