devolo dLAN 500 WiFi

Gute WLAN-Verbindung in jedem Zimmer: Gerade aufgrund der veränderten Gewohnheiten der Internetnutzung, hin zu Tablets und Smartphones, und immer mehr Geräten mit WiFi-Anbindung – von Spielkonsole und Drucker über Smart TV und Internetradio bis hin zur Personenwaage – entspricht dies einem wachsenden Bedürfnis. Trotz der heute üblichen WLAN-Router mit 300 Mbps nach N-Standard sowie Mehrfachantennen und ebenso guten Endgeräten ist eine gute WLAN-Abdeckung im ganzen Haus immer noch nicht gewährleistet.

devolo-dlan-500av-wifi-3er-netkit-500-mbps-ueber-strom-002

Um die Reichweite eines WLANs zu erhöhen, bieten sich Repeater-Geräte an. Dabei halbiert sich jedoch die Datenübertragungsrate des Funknetzes, da das Gerät ständig Bandbreite in Richtung Router aufbraucht, auch wenn es mit dem Endgerät kommuniziert.

Devolo, einer der hierzulande bekanntesten Anbieter für Datenübertragung übers heimische Stromnetz, bietet seit geraumer Zeit eine Lösung an, bei der die volle WLAN-Empfangsleistung zur Verfügung steht. Das devolo dLAN 500 WiFi ist ein WLAN-Netzwerk, dessen WLAN-Access-Points übers Stromnetz miteinander und mit dem Internetzugang verbunden sind. Die «weite» Strecke vom Endgerät zum Router wird also nicht mehr per Funk durch die Luft in die Beine genommen, sondern die Daten werden per Trägerfrequenz über die Stromleitung geschickt.

Leistungsstärker als eine konventionelle WLAN-Repeater-Lösung

Basis sind mehrere Access Points, die einfach in die Steckdose gesteckt werden und ein gemeinsames WLAN-Netz bilden. Mobile Endgeräte wählen dabei automatisch den sendestärksten Zugangspunkt. Daher ist die devolo WiFi Move Technology im Vergleich mit einer WLAN-Modem-/Repeater-Lösung deutlich leistungsstärker: Während herkömmliche Repeater lediglich ein bereits schwaches WLAN-Signal reproduzieren, steht an den WiFi Move Access Points die volle WLAN-Leistung zur Verfügung, da die Daten über die Stromleitung verteilt werden.


Einfache Einrichtung per App für Smartphone und Tablet

Durch eine App für Smartphone und Tablet (iOS/Android) lässt sich WiFi Move besonders einfach einrichten. Die Installation ist dank der intuitiven Nutzeroberfläche auch von Laien innerhalb weniger Minuten erfolgreich abgeschlossen. Alle Einstellungen gelten dabei automatisch für alle Adapter, so dass das gesamte Netzwerk nur ein einziges Mal konfiguriert werden muss. Beim Hinzufügen eines neuen Access Points werden über einen einfachen Knopfdruck alle Einstellungen von einem Adapter auf den anderen übertragen. Für fortgeschrittene Anwender bietet die App Funktionen wie eine MAC-Filtertabelle, Zeitsteuerung, Gastzugänge und eine Kindersicherung. Die devolo WiFi Move Technology lässt sich besonders einfach durch weitere dLAN-500-WiFi-Adapter erweitern.

screenshot-cockpit

 dLAN 500 WiFi – der kompakte Access Point für die Steckdose

Das nur steckdosengrosse Gerät unterstützt den WLAN-N-Standard und kann per Knopfdruck mit weiteren dLAN 500 WiFi Adaptern im Haus gekoppelt werden. Die dabei entstehende «WLAN-Blase» sorgt dafür, dass sich Anwender mit ihren mobilen Geräten völlig frei von Raum zu Raum bewegen können und dabei immer besten WLAN-Empfang haben. Die Übergabe passiert zwischen den einzelnen Adaptern dabei für den Nutzer unmerklich: Das Endgerät, gleich ob Smartphone, Laptop oder Tablet, wählt automatisch die stärkste Signalquelle. Zusätzlich bietet dLAN 500 WiFi noch einen Fast-Ethernet Netzwerk-Anschluss für den Anschluss von Desktop-Computern, NAS-Servern oder Unterhaltungselektronik. Als Alternative zur WLAN-Zeitsteuerung über die App lässt sich das kabellose Netzwerk auch über einen Knopf am Adapter ein- und ausschalten.

WLAN bis in die letzte Ecke und auf mehreren Stockwerken © devolo AG

Im Eigenversuch: persönliches Fazit

Im Vorfeld habe ich festgestellt, dass Powerline-Lösungen polarisieren: Es gibt Leute, die schwören auf sie, und es gibt andere Leute, die halten davon wenig. Das hat möglicherweise auch mit den Kinderkrankheiten der Powerline Bridges zu tun, als man sich noch Sorgen machen musste um Phasensprünge und die damit verbundene Nichterreichbarkeit bestimmter Steckdosen.

Ich habe bei diesem Selbstversuch bisher nur positive Erfahrungen gesammelt. Devolo präsentiert mit dem dLAN 500 WiFi eine Kombination aus WiFi- und Powerline-Netzwerk, das besonders einfach einzurichten ist und (zumindest in meinem Versuch und bisher) super funktioniert.

Bei mir galt es, folgenden Umstand zu lösen: Der Telefonanschluss, an den der WLAN-N-Router des Telefonie-Anbieters angeschlossen ist, befindet sich am einen Ende der Schlauchwohnung. Am gegenüberliegenden Ende habe ich zwar noch Empfang, doch gibt es sporadisch Unterbrüche, und die Verbindung ist bisweilen langsam. Das war besonders mühsam, wenn man Internetradio hörte, auf dem Tablet ein Video streamte oder auf der mobilen Spielkonsole ein neues Game herunterladen wollte. Deshalb war ich offen gegenüber der Lösung von devolo, von der ich an der Competec-Hausmesse 2013 gehört hatte.

Gekauft, ausgepackt,  eingesteckt – läuft nicht. Da hab ich mich wohl etwas überschätzt. Also, zweiter Versuch: Die einfache Bild-für-Bild-Anleitung hervorgenommen, die beiden Access Points dLAN 500 WiFi miteinander über Move Technology gepaart und den Powerline-Adapter dLAN 500 duo am Router angeschlossen, alles nochmals über die Smartphone-App kontrolliert, fertig – läuft! Den Computer musste ich kein einziges Mal aufstarten dafür. Und läuft, und läuft, und läuft. Endlich in jedem der hinteren Zimmer (und sogar im Treppenhaus...) gute WLAN-Verbindung! Einen Adapter habe ich sogar an eine Steckdosenleiste angeschlossen, obwohl das nicht empfohlen wird. Und es funktioniert trotzdem. Praktisch ist der LAN-Anschluss an den Access Points, so lässt sich auch ein netzwerkfähiges Gerät ohne WLAN ins Heimnetzwerk und ans Internet anbinden.

WLAN-Empfang in der Wohnung mit vs. ohne dLAN

WLAN-Empfang in der Wohnung mit vs. ohne dLAN:
Bild anklicken, um Animation zu sehen

 

HD-Streaming habe ich noch nicht ausprobiert. Und das eingebaute WLAN des DSL-Routers lasse ich momentan noch im Parallelbetrieb mit devolo laufen, da ich für die vorderen Räume noch nicht die Lösung gefunden habe und da die dLAN-500-WiFi-Adapter maximal 150 Mbps liefern, während der Router selbst mit bis zu 300 Mbps sendet. Wobei ich die Geräte in der Nähe des Routers wenn möglich per Ethernet direkt in den Router stöpsle. Werde sicherlich auch noch etwas experimentieren mit den Standorten der beiden dLAN-500-WiFi-Adapter. Mich interessiert auch, ob der Betrieb von Waschmaschinen, Staubsaugern oder Geschirrspülern einen Einfluss hat auf die Verbindungsgeschwindigkeit übers Stromnetz – auf die in der Produktbezeichnung angepriesenen 500 Mbps bin ich jedenfalls noch nicht gekommen (was aber meines Erachtens nicht weiter tragisch ist, solange mein DSL-Anschluss maximal 10 Mbps bringt).

Einen Kritikpunkt habe ich: Stecke ich einen dLAN 500 WiFi ein – wir haben solche Dreifach-Steckdosen – kann ich an dieser Steckdose nichts anderes mehr anschliessen, da der Adapter, trotz seiner geringen Grösse, den Weg zu den anderen Anschlüssen versperrt. Da werde ich aber schnell Abhilfe schaffen können.

Im Shop

devolo-dlan-500av-wifi-3er-netkit-500-mbps-ueber-strom-002

Der devolo dLAN 500 WiFi ist bei Brack.ch ab Lager erhältlich. Das Starter-Kit besteht aus einem dLAN 500 WiFi und einem dLAN 500 duo. Das Netzwerk-Kit besteht aus zweimal dLAN 500 WiFi und einmal dLAN 500 duo. Zur Erweiterung des WLAN-Netzwerks sind auch einzelne dLAN 500 WiFi verfügbar.

> Produkte im Shop ansehen

Diesen Post bewerten:

devolo dLAN 500 WiFi: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

2       Kommentare Geposted von Daniel Rei

Tags: , , ,

2 bezieht sich auf "devolo dLAN 500 WiFi"

  • avatar
    RePao says:
  • avatar
    Daniel Rei says: