BRACK.CH an der Zurich Game Show

Am Wochenende vom 20.–22. Oktober hat die Zurich Game Show stattgefunden. BRACK.CH ist Teil des Events gewesen und hat gemeinsam mit DayDeal einen prominenten Stand in der Messe Zürich gehabt. Am dazugehörigen Pop-up Store haben die Besucher einige Gaming-Produkte gekauft.

Der dreitägige Event hat zum ersten Mal stattgefunden und hat zirka 19‘000 Gamer, Cosplayer und Nerds angezogen. Besonders der zweite Tag (Samstag) kann als Erfolg gefeiert werden. Bereits vor Türöffnung sind die Besucher trotz mildem Wetter Schlange gestanden und haben teilweise 20 Minuten vor dem Eingang ausharren müssen. Martin Schorno – er und sein Unternehmen «Amazing Event AG» haben die Zurich Game Show auf die Beine gestellt – ist sichtlich zufrieden mit dem Anlass. Er sagt: «Die Besucher haben die Game Show gut aufgenommen. Noch heute erhalten wir Danksagungen via Mail und Social Media.» Amazing Event AG ist bereits für das Fantasy Basel verantwortlich, das nächstes Jahr zum ersten Mal über 50‘000 Besucher anlocken soll.

Angesagte Games und moderne Hardware
Der BRACK.CH-Stand an der Zurich Game Show hat einige Möglichkeiten angeboten, um neue und bekannte Spiele und moderne Hardware auszuprobieren, die man auch im Shop kaufen kann. Neugierige haben sich am sehr realistischen Rennspiel «Project Cars» – inklusive Lenkrad, Tiptronic-Gangschaltung und Gaspedal – versuchen dürfen. Des Weiteren haben sie grosses Interesse am Oculus Rift gezeigt und einfache Aufgaben in der virtuellen Realität erledigen müssen.

Am 7. November wird Microsoft die «Xbox One X» veröffentlichen. Aber für die Game Show haben wir vom Hersteller bereits zwei Konsolen zur Verfügung gestellt bekommen. Wir haben das Jump’n’Run-Spiel «Super Lucky’s Tale» und das Rennspiel «Forza 7» und einen 4K-Fernseher dazugestellt – die Besucher haben sich darum gerissen, das Spiel zu testen.

Zu guter Letzt haben Freunde des runden Leders gegen Luca «LuBo» Boller FIFA 18 spielen können, der zurzeit Schweizermeister in diesem Spiel ist. BRACK.CH sponsert das eSports-Team des FC Basel, dem LuBo angehört. Das Herzstück des Standes ist der Pop-up Store gewesen. Die zurzeit angesagtesten Games und Konsolen und neueste Hardware hat man gleich bei uns kaufen können. Die Angebote zu Messepreisen sind auch rege genutzt worden.

BRACK.CH für Gamer greifbar gemacht
Für die Game Show hat sich BRACK.CH zum Ziel gesetzt, Vi­si­bi­li­tät im Gaming-Segment zu generieren. «Dieses Ziel haben wir erreicht», sagt Yves Staubli, Product Manager Gaming und Hauptverantwortlicher des Standes. Man habe den Besuchern – aber auch der Game-Industrie –zeigen wollen, dass BRACK.CH in diesem Sektor aktiv ist und alle wichtigen Produkte im Sortiment hat. Neben der Fantasy Basel hat die Schweiz nun einen zweiten Anlass, der die bunte Welt des Gamings anzieht. Und BRACK.CH ist am Puls der Zeit mit dabei.

Martin Schorno hat sich über den Stand gefreut: «BRACK.CH hatte einen wertigen Stand und so den Besuchern viele tolle Sachen anbieten können.» Retailer wie BRACK.CH sorgen dafür, dass auch kleinere Brands am Anlass dabei sein können, die alleine nicht an der Game Show dabei gewesen wären.

Hier sind ein paar Eindrücke von der Zurich Game Show:


 Share
0       Kommentare Geposted von Ragulan Vivekananthan

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar