Meine Lehre bei Brack.ch, Teil 1: gut eingelebt

Vorwort: Ab sofort erzählt Hava Ibragimova, angehende Mediamatikerin im ersten Lehrjahr, wie in diesem Post angekündigt, sporadisch über ihre Lehre bei Brack Electronics. Hier folgt ihr erster Bericht.

Ich habe am 2. August bei Brack Electronics meine Lehre begonnen. Am Montag und Dienstag bin ich im Geschäft und den Rest der Woche verbringe ich in der Schule.

Momentan bin ich in der Debitoren-Buchhaltung. Jeden Morgen erledige ich die Post und die Kasse. Ich öffne die Post, stemple sie ab und verteile sie. Bei der Kasse muss ich das Geld zählen, welches wir eingenommen haben. Später verbuche ich alles in unserer Software Navision. Nachmittags überprüfe ich meistens die Kundenliste auf fehlerhafte oder veraltete Daten.

Mir gefällt es sehr bei Brack Electronics, alle sind freundlich und ich fühle mich wohl. Es ist auch oft sehr amüsant im Team. Mit den anderen Mediamatikern habe ich mich angefreundet. Es ist überhaupt nicht schlimm, das einzige Mädchen zu sein!

In der Schule beschäftigen wir uns mit den Fächern Arbeits-und Lerntechnik, Bürokommunikation MS Office, Wirtschaft und Recht, Finanz- und Rechnungswesen, Französisch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaft/Elektrotechnik, Informatik/Telematik/Multimedia und Sport.

Momentan haben wir sehr viele Prüfungen und deshalb ist es ein wenig stressig.

Bis zum nächsten Mal, Eure Hava

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von Hava Ibragimova.


0       Kommentare deaktiviert für Meine Lehre bei Brack.ch, Teil 1: gut eingelebt Geposted von Auszubildende und Praktikanten

Tags: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen.