Manchmal ist die Lehre eine Achterbahn

Neulich fand der Competec-Lehrlingsausflug statt. Zum ersten Mal wurde der Ausflug für Lernende aller Lehrberufe gemeinsam angeboten. Im Folgenden erzählt Lukas Märki, Informatiker-/Applikationsentwickler-Lehrling im 3. Lehrjahr, vom Ausflug. Seinen Bericht geben wir im O-Ton wieder:

Samstag, der 28. Mai 2011 … Ein gewöhnlicher Samstagmorgen? Nicht für 19 Lehrlinge und drei Ausbildner der Competec-Gruppe. Für diese hiess es, um 7.30 Uhr abfahrbereit an der Car-Haltestelle in Windisch zu stehen.

Unser Ziel?
Der Europapark in Rust! Gut gelaunt macht sich die Gruppe mit Car und Chauffeur auf den Weg nach Rust. Angekommen um halb 10 mit diversen Infos des Carchauffeurs und den Eintrittstickets im Gepäck, konnten sich alle frei auf den Bahnen und Attraktionen vergnügen. 

Treffpunkt Mittagessen
Um  11.30 Uhr trafen sich alle im Schloss Balthasar, um gemeinsam zu essen und das bisher Erlebte zu erzählen (einige unserer Lernenden nahmen ihren Apéro bereits im nahegelegenen Biergarten zu sich).  Kurz nachdem wir uns hingesetzt hatten, wurde das Mittagessen auch schon serviert.

Vorspeise: Gemischter Salat
Hauptmenü: Spaghetti mit zwei Pouletschnitzeln

Bevor alle zu essen anfingen, hielt unser Bildungsverantwortlicher Ruedi Geissmann eine kleine Ansprache und dankte allen Lernenden für ihre Teilnahme. Um ca. 13.15 Uhr stürzten sich alle wieder auf den eigentlichen Park. Schliesslich gab es noch vieles zu sehen, zu bestaunen und vor allem (nach dem Anstehen) zu fahren.

 Abfahrt
Pünktlich um 17:30 fuhr der Car wieder mit allen Insassen Richtung Schweiz zurück. Selbst der Carchauffeur meinte, er fahre am liebsten mit der gleichen Anzahl Personen zurück, mit der er hingefahren ist. Während die einen auf der Rückfahrt schliefen, schauten sich die anderen «Alvin und die Chipmunks 2» an, welcher im Car «für die ganz kleinen Mitfahrer» gezeigt wurde.

 Ausklingen
In Windisch um 19.15 Uhr angekommen, entschieden sich alle für ein gemeinsames Nachtessen im Restaurant «Big Sterne» in Hausen. Nach viel Geduld und hungernden Bäuchen gab es dann nach ca. 1 ½ Stunden die wohlverdienten Pouletflügeli mit Pommes frites und acht verschiedenen Saucen. Um 21.30 war dann alles vorbei und alle gingen nach Hause. 

Vielen Dank allen Beteiligten für diesen tollen Anlass!

Mehr über die Lehrlingsausbildung bei Brack Electronics gibt’s auf unserer Lehrlingsseite zu lesen.


1       Kommentar Geposted von Daniel Rei

Tags: , , , , , , , , ,

1 bezieht sich auf "Manchmal ist die Lehre eine Achterbahn"