BCL: Elsad Zverotić erzielt das «Tor des Monats» im Oktober

Drei Weitschüsse waren im Oktober bei der Wahl zum «Tor des Monats» nominiert. Durchgesetzt hat sich am Ende das Tor von Elsad Zverotić vom FC Aarau. Zverotić erzielte das Tor Anfang Oktober im heimischen Brügglifeld zum zwischenzeitlichen Ausgleich gegen den FC Winterthur. Wir gratulieren!

Elsad Zverotić, FC Aarau
Foto: Marc Schumacher /freshfocus

Harziger Start für Aarau
Mit vielen Vorschusslorbeeren ist der FC Aarau im Sommer in die neue Saison gestartet. Im Vorfeld hatte man unter anderem erfahrene Spieler wie Elsad Zverotić und Marco Schneuwly verpflichten können, die Zuversicht vor der neuen Saison war gross. Umso ernüchternder dann der Start in die Saison: Sechs Niederlagen hagelte es in den ersten sechs Spielen. Notabene auch eine Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus Kriens. Im siebten Spiel folgte der erste kleine Achtungserfolg: In Lausanne trotzte man dem damaligen Leader ein Unentschieden ab. Immerhin. Darauf folgte das verrückte Heimspiel gegen den FC Schaffhausen, welches der FC Aarau zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Eine Notiz am Rande: Nach drei roten Karten beendete der FC Schaffhausen das Spiel noch zu Acht. Wer nach diesem Spiel auf die Wende gehofft hatte, wurde nochmals enttäuscht: Es folgten drei weitere Niederlagen, unter anderem auch gegen den FC Winterthur Anfang Oktober. Zweimal konnte der FC Aarau durch Captain Elsad Zverotić ausgleichen, doch auf den dritten Treffer von Winterthur wusste Aarau keine Antwort mehr.

Folgt jetzt die grosse Aufholjagd?
Erst das Heimspiel gegen den FC Wil von Ende Oktober scheint die Wende eingeläutet zu haben: Nach vier Siegen in Folge konnte der FC Aarau die «rote Laterne» endlich abgeben und sich etwas Luft verschaffen. Der Abstand zwischen dem erstplatzierten Servette und dem Tabellenletzten Chiasso beträgt nach 15 gespielten Runden «nur» 18 Punkte. Das ist einigermassen überschaubar. Mit einem Sieg gegen den FC Lausanne-Sport von diesem Wochenende könnte sich der FC Aarau in die Tabellenmitte hieven. Wer weiss, ob den Aargauern ein ähnliches Husarenstück gelingt wie in der Saison 2015/16. Am Ende der Vorrunde lag der FC Aarau damals abgeschlagen auf dem letzten Platz, nach einer fulminanten Rückrunde fehlten jedoch nur vier Punkte auf den zweiten Tabellenplatz.

Tore gegen den FC Lausanne-Sport
Ein Sieg zuhause gegen die Waadtländer ist Pflicht, will man sich die letzte Hoffnung auf den möglichen Barrageplatz noch erhalten. Der Mann für Tore ist beim FC Aarau momentan die Nummer 19, Stefan Maierhofer. In den vergangenen fünf Spielen hat der Österreicher sieben Tore erzielt. Und auch Elsad Zverotić hat sich nach dem verhaltenen Start stetig gesteigert. Das Geheimrezept? Harte Arbeit und das Vertrauen von Trainer Patrick Rahmen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Gianluca Frontino ernannte Rahmen den 31-jährigen Zverotić zum Captain. Gut möglich, dass dieser Vertrauensbeweis eine zusätzliche Motivationsspritze war.

Nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Schaffhausen, konnten wir Elsad Zverotić seinen Pokal und den Einkaufsgutschein von BRACK.CH im Wert von CHF 200.- überreichen.

Wir gratulieren und wünschen Elsad Zverotić und seinem FC Aarau für die verbleibenden Partien bis Ende Jahr alles Gute!


 Share
0       Kommentare Geposted von Andrea Leuenberger

Tags: , , , , , , , ,

Schreib einen Kommentar