Das war der #grillmepreis

Brack.ch suchte den Blogger- und Journalisten-Grillmeister 2013

feuer

Auf der Suche nach dem nächsten Primeur lassen abgebrühte Journalisten wie Blogger nichts anbrennen. Ferner lassen sie Interviewpartner sprachlich würzig im eigenen Saft schmoren und manchmal heben sie sich aus dem, was PR-Würstchen wurschteln, die Filetstücke auf. Manchmal kreuzen Journalisten und Socialmedianer auch untereinander die Klingen. Jede Menge gastronomischer Kompetenz also – aber: Wer macht’s am besten?  Wir von Brack.ch suchten letzte Woche (anlässlich der Bekanntmachung unseres riesigen Grillsortiments) unter Schweizer Journalisten und Bloggern die Entscheidung auf neutralem Terrain: dem Grillrost. Nur das beste Team hatte eine Chance auf den Sieg!

Journalisten gegen Blogger gegen Twitterer gegen Grills

Der (nicht bierernste) Wettbewerb, der in Zürich-Wollishofen auf einer idyllisch gelegenen Wiese am See stattfand, war im Grunde genommen journalistisch aufgebaut – mit Recherche (Bedienungsanleitung des Holzkohle-Kugelgrills lesen), Konstruktion (Aufbau des Grills) und Meinungsbildung (Crashkurs des Grillmeisters Andy Stüssi, Wettgrillieren verschiedener Grilladen auf Zeit und Beurteilung durch die Jury). Es gab drei sorgfältig ausgewählte Teams: a) IT-/CE-Fachjournalisten, b) Journalisten der Tagespresse und Blogger sowie c) auf Social Media bekannte Persönlichkeiten. Als Jury fungierten Christian, der bei Brack.ch das Grillsortiment betreut, und Andy, der einen Rekord im Dauergrillieren hält und während des ganzen Anlasses als Coach für die Teams fungierte. 

Nach hartem Kampf – erst mit dem Aufbau des Grills, danach um die Gunst der Jury-Geschmacksknospen – konnte Team c) in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Team b) den Sieg davontragen.  Auch Team a) grillierte meisterlich, hatte aber beim Grillaufbau wertvolle Punkte vergeben. Später liessen alle Kombattanten den Abend bei von Andy meisterlich grillierten Steaks, Würsten, Gemüsespiessen und Maisbier gemütlich ausklingen. Mit einem Zertifikat zur erfolgreichen Kursabsolvierung verabschiedete Brack.ch die Wettstreiter.

Bessere Bilder gibt's beim IT-Markt, beim Sigiman und auf Twitter. Grilliert haben wir übrigens auf drei Weber One Touch Original. Mehr übers Brack.ch-Grillsortiment gibts auf unserer Sonderseite.

Diesen Post bewerten:


1       Kommentar Geposted von Daniel Rei

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1 bezieht sich auf "Das war der #grillmepreis"