eBlocker: anonym und sicher surfen

Der «Kassensturz»-Beitrag über Tracker-Programme, die unser Verhalten im Web zu Optimierungs-, aber auch zu Werbezwecken analysieren (Bericht online), hat bei BRACK.CH kurzfristig zu einer erhöhten Nachfrage nach eBlocker-Hardware geführt. Der kompakte Würfel bietet einen einfach zu installierenden Schutz vor solchen Trackern – Grund genug, um das Gerät einmal vorzustellen.

Was ist der eBlocker?

Der eBlocker ist ein kleines Gerät, das Ihr an Euer Heimnetzwerk anschliesst. Es anonymisiert Euer Online-Verhalten und sorgt dafür, dass nur noch die Informationen weitergegeben werden, die Ihr auch wirklich weitergeben möchtet. So kann von Euch kein Nutzerprofil mehr erstellt werden. Werbebanner, die Euch tracken, lässt der eBlocker verschwinden, falls Ihr das wünscht. Eure IP-Adresse kann auf Wunsch ebenfalls unsichtbar werden. So könnt Ihr anhand Eurer IP-Adresse nicht mehr identifiziert werden. Der eBlocker wird ständig aktualisiert, erkennt jede Form von Tracking und schützt die Privatsphäre aller Nutzer und Geräte im Heimnetzwerk ganz individuell.

Was macht er, wozu braucht es ihn?

eBlocker schützt vor folgenden Machenschaften:

  • Behavioral Targeting zu Werbezwecken: Ihr kennt das: Ihr habt ein Produkt auf einem Shop angesehen, und dann verfolgt Euch dieses Produkt über mehrere Tage. Ihr bekommt es immer wieder zu sehen, auf den verschiedensten Websites.
  • Dynamic Pricing: Es gibt Onlineshops (BRACK.CH gehört nicht dazu), bei denen Ihr aufgrund verschiedener gesammelten Variablen unterschiedliche Preise angezeigt bekommt. Zum Beispiel, wenn Ihr mit einem Smartphone einkauft statt mit dem Desktop-PC, je nach Tageszeit oder je häufiger ein Angebot angeklickt wird.
  • Bonitäts- und Versicherungs-Checks auf Basis von Internet-Nutzerprofilen: Ich weiss nicht, ob das gemacht wird in der Schweiz. Aber die entsprechenden Unternehmen könnten Euer Verhalten im Web analysieren und auf Basis dessen Kredite oder Zusatzversicherungen ablehnen.

Versionen

eBlocker Base eBlocker Pro eBlocker Family
Der eBlocker Base ist die unkomplizierte Plug & Play-Lösung zum Schutz Eurer Privatsphäre beim Surfen, bei der Eure IP-Adresse wirkungsvoll anonymisiert wird. Er kann jederzeit zum eBlocker Pro oder eBlocker Family erweitert werden. Der eBlocker Pro ist die komplette Plug & Play-Lösung zum Schutz Eurer Privatsphäre. Einfach am Router anschliessen und sofort anonym und ohne datensammelnde Werbung auf allen Geräten und Browsern surfen – sogar, wenn Ihr unterwegs seid. Er kann jederzeit zum eBlocker Family erweitert werden. Der eBlocker Family erweitert die Funktionen des eBlockers Pro um individuelle Multi-User-Unterstützung und Jugend­schutz-­Funktionen. So schützt Ihr jedes Familienmitglied ganz individuell und die Jüngsten vor jugendgefährdenden Inhalten.

eBlocker Base erst ab Mitte Dezember lieferbar

(inkl. lebenslangem Update-Service) CHF 119.–

(inkl. 1 Jahr Update-Service) CHF 219.–

(inkl. lebenslangem Update-Service) CHF 369.–

(inkl. 1 Jahr Update-Service) CHF 309.–

(inkl. lebenslangem Update-Service) CHF 479.–

Der Update-Service beinhaltet tägliche Filterlisten-Updates, regelmässige Fehlerbeseitigungen und einmal im Quartal die Veröffentlichung von neuen Funktionen. Das erste Jahr ist kostenlos. Der Preis für eine Verlängerung um ein weiteres Jahr liegt bei 59 Euro für den eBlocker Pro bzw. 99 Euro für den eBlocker Family. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, kann sich den praktischen Würfel auch gleich mit lebenslangem Update-Service gönnen.

Funktionen in der Vergleichstabelle vergleichen

Alle eBlocker-Produkte im BRACK.CH-Shop ansehen

Erste Schritte und Bedienung

Nach Anschliessen des eBlockers via Ethernet-Netzwerkkabel an E Router schicken alle Geräte im Heimnetzwerk ihre Datenpakete nicht mehr zum Router direkt, sondern zum eBlocker. Der eBlocker prüft sämtliche TCP/IP-Datenpakete, erkennt Tracker anhand von Mustern und blockiert entsprechende Verbindungen. Nach der Aktivierung und Einrichtung empfiehlt eBlocker, erst einmal sämtliche Cookies, Cache und Browserverlauf zu löschen, damit die Tracker quasi ihre bisher gelegten Spuren verlieren. Wenn Ihr nun jeweils Euren Webbrowser öffnet, seht Ihr in der oberen rechten Ecke ein halbtransparentes Icon. Es zeigt, dass eBlocker aktiv ist. Falls Ihr darauf klickt, erscheint die eBlocker Controlbar, über die Ihr die wichtigsten Funktionen von eBlocker steuert.

© eBlocker

Hier könnt Ihr Werbeblockierungen ein- und ausschalten, Eure IP-Adresse anonymisieren, Euch als beliebiges Endgerät tarnen, eBlocker pausieren und mehr. Dinge wie die Jugendschutz-Einstellungen oder maximale Nutzungsdauer pro Tag verwaltet Ihr in der eBlocker-Konsole.

Bekannte Probleme

Gemäss einer Bewertung in unserem Shop und Einträgen im Forum können Probleme in Verbindung mit Websites auftauchen, die SSL/HTTPS-Verschlüsselung verwenden. Ausserdem wurden verschiedentlich Schwierigkeiten in Verbindung mit Routern der Marke Fritz!Box gemeldet. Dazu gibt es Workarounds, mehr in den FAQs. Native Apps sind grundsätzlich ein Problem, da sie zum Teil proprietäre Protokolle verwenden, die tiefer als eine Browseranwendung aufs System zugreifen und nicht blockiert werden können (z.B. Facebook, WhatsApp oder Twitter). Und natürlich schützt eBlocker auch nicht vor Hacking, Phishing, Viren, Würmern und anderer Schadsoftware. Da empfiehlt sich seit jeher entsprechende Internet-Security-Software zu verwenden.

Alternativen

Sehr wenig Schutz bietet der Privat-Modus moderner Webbrowser wie Chrome oder Firefox.

Ihr könnt entweder zu kostenloser Adblocker-Software greifen – empfehlenswerte Programme hat SRF aufgelistet – dann müsst Ihr jedoch auf jedem Eurer Geräte so eine Software installieren. Das hat den Nachteil, dass nicht auf jedem Gerätetyp solche Software installiert werden kann (z.B. Spielkonsolen, Fernseher, Netzwerkkameras, IP-Telefone, smarte Lautsprecher, Internetradios, Netzwerkdrucker, Internet of Things/Smart-Home-Komponenten etc.).

Besser sind Proxy-Dienste (z.B. hidemyass.com). Im Abo erhält man so eine anonyme Surfmöglichkeit via Virtual Private Network. Als Eure IP-Adresse erscheint beim Betreiber einer Website nur noch die IP der Proxyserver des Dienstanbieters – Eure eigene bleibt geschützt.

Oder Ihr baut Euch selbst einen DIY-Gateway, zum Beispiel mit der Open-Source-Software Pi-Hole und einem beliebigen Linux-Rechner.

Do-it-yourself-eBlocker: Die Firma eBlocker bietet monatlich neu kostenlos ein Image ihres eBlockerOS (Pro-Version) inklusive der neusten Filterlisten zum Download an. Dieses müsst Ihr per microSD-Karte auf ein Entwicklerboard (zur Zeit werden Raspberry Pi 2/3 und Banana Pi M2/M2+ unterstützt) laden und das Ganze in einem passenden Gehäuse unterbringen. Raspberry-Bausätze findet Ihr in unserem Onlineshop.

© eBlocker

Oder Ihr lasst alles so, wie es ist, und seid weiterhin Werbetargeting, dynamischer Preisgestaltung und der Gefahr des  Ausspioniertwerdens ausgesetzt.

Weitere Informationen

eBlocker Blog

«do not track»: eine personalisierte Dokumentarfilmreihe über das weltweite Geschäft mit unseren Daten.

Interview mit eBlocker- und eTracker-Gründer Christian Bennefeld

Review von eBlocker Family bei Martin auf pokipsie.ch

Review von eBlocker bei Hans im Technikblog.ch

Review im Swiss IT Magazine, Oktober 2017

DayDeal vom 18. Juli 2017 (Diskussion in den Kommentaren)

Datenschutzbestimmungen BRACK.CH AG


 Share
Teilen:

3       Kommentare Geposted von Daniel Rei

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 bezieht sich auf "eBlocker: anonym und sicher surfen"

Schreib einen Kommentar